Über mich

Ich bin seit meiner frühen Kindheit fasziniert von Pferden, mein Spitzname Peppi, inspiriert von einer Pferdezeitschrift, wurde mir mit 10 Jahren gegeben und begleitet mich seitdem. Zu meinen Erfahrungen zählen viele Jahre Reitunterricht, jahrelange Arbeit mit Pferden vom Boden aus und unter anderem Arbeit mit über 50 teils schwierigen, aus Missständen gerettete Pferde. Durch die vielfältigen Erlebnisse und den Umgang mit vielen verschiedenen Charakteren habe ich meine Art des Pferdetrainings gefunden und entwickle diese stetig weiter. Mein eignes Pferd Andaluz de Altjara, kurz Anderl, ist wohl die schwierigste Aufgabe, der ich mich je stellen durfte. Nun begleitet er mich wann immer möglich und zeigt an meiner Seite welch traumhafte Wesen in allen Pferden, auch den komplizierteren, stecken. "Nebenbei" studiere ich Humanmedizin. 

Aktuelle Weiterbildungen

2019:

Project Proprius (Intrinzeninspired Training)

2020:

Klassische Pferdemassage und Dehnübungen (bei Tierphysiotherapie M. Klotz)

Akupressur am Pferd (bei Tierphysiotherapie M. Klotz)

Kursteilnahme bei Steinar Sigurbjornsson

Erste Hilfe Kurs Pferd (Veronika Klein)

Reitersitzworkshop (Silja Schiesswohl)

2021:

Pain Science Kurs (Kathy Sierra)

Mehrere Fortbildungen zur Pferdefütterung bei Sanoanimal

Fortbildung Schmerzen des Pferdes (Dzeni Bakac)

Fortbildung Trageerschöpfung (Dzeni Bakac)